Willkommen auf der Website der Gemeinde Port BE



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Dienstleistungen

Hundetaxe, Hundehaltung, Amicus

Verantwortlich: Heusser, Fabienne

Per 1. Januar 2013 trat das neue kantonale Hundegesetz in Kraft. Dieses bringt für die Hundehalterinnen und -halter wesentlichen Neuerungen:
  • Hunde dürfen im öffentlichen Raum nicht unbeaufsichtigt laufen gelassen werden.
  • Hunde müssen an  bestimmten Orten an der Leine gehalten werden.
  • Es dürfen  nicht mehr als drei Hunde gleichzeitig ausgeführt werden.
  • Hundekot ist von sämtlichen Grundstücken im Dritteigentum zu entfernen.
  • Eine  Haftpflichtversicherung für die Risiken der Hundehaltung ist obligatorisch.
Für die Gemeinde Port gilt zusätzlich folgender Artikel des Polizeireglements der Gemeinde Port vom 01.01.2014:
Artikel 8
1 Hundehalter müssen ihre Hunde so beaufsichtigen, dass sie Menschen und Tiere nicht belästigen oder gefährden.
2 Hunde dürfen im öffentlichen Raum nicht unbeaufsichtigt laufen gelassen werden und sind jederzeit wirksam unter Kontrolle zu halten.
3 Die Gemeinde kann mittels Allgemeinverfügung Orte, Plätze und Strassenzüge bezeichnen, wo Hunde an der Leine zu führen oder verboten sind.
4 Vorbehalten bleiben die Bestimmungen des kantonalen Hundegesetzes.

Hundetaxe
Jährlich im August wird den registrierten Hundehaltern die Hundetaxe vom Fr. 100.- für das laufende Jahr in Rechnung gestellt. Die Dauer-Hundemarken ohne Jahrzahl behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Mutationen zur Hundehaltung sind der Gemeinde laufend mitzuteilen.

Hunde, die per 1. August noch nicht 3 Monate alt sind, sind von der Hundetaxe befreit. Für Hunde, die im öffentlichen Dienst stehen, können beim Gemeinderat ein schriftliches Gesuch um Überprüfung bezüglich der Befreiung von der Hundetaxe einreichen.

Da die Tollwutschutzimpfung nicht mehr obligatorisch ist, muss das Zeugnis nicht mehr vorgewiesen werden. Wir machen aber darauf aufmerksam, dass bei Grenzübertritten die jährliche Impfung nach wie vor vorgeschrieben ist.

Neue Hundedatenbank Amicus ab 01.01.2016
Per 01.01.2016 wurde die bisherige ANIS-Datenbank durch die neue Hundedatenbank „Amicus“ ersetzt.

Registrierung in der Datenbank
Erstmalige Hundehalter (Erhalt der Login-Daten)
Damit die Hundehalter ihren Hund beim Tierarzt registrieren und chippen lassen können, ist neu eine Personen-ID-Nummer des Hundehalters notwendig. Diese Nummer erhalten die Hundebesitzer bei der Gemeindeverwaltung ihrer Wohnsitzgemeinde.
Danach erhalten die Hundebesitzer die Login-Daten für die Datenbank Amicus per Post zugestellt.

Personen, die bereits einen Hund haben oder hatten
Diese Personen sind automatisch mit ihren Personendaten in der Amicus-Datenbank eingetragen und können ihren Hund ohne vorherige Meldung bei der Gemeinde direkt vom Tierarzt registrieren und chippen lassen.
Zudem können diese Hundehalter die Login-Daten direkt bei Amicus verlangen.

Mutationen in der Datenbank
Mutationen bezüglich Halter- und Hundedaten sind in der Datenbank durch den Hundebesitzer oder einen Tierarzt zu tätigen.
Die Gemeinde ist einzig für die obgenannte Erfassung der Personen-ID-Nummer der Hundehalter zuständig.

Hundedatenbank Amicus
Betreiber:           Identitas AG, Stauffacherstrasse 130A, 3014 Bern
Tel.-Nr.:              0848 777 100
E-Mail:                info@amicus.ch
Internet:              www.amicus.ch

zur Übersicht