Willkommen auf der Website der Gemeinde Port BE



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken
  • Druck Version

Anlässe

Wenn der Blitz einschlägt - selber bestimmen oder die KESB entscheiden lassen?

18. Okt. 2018
20:00 Uhr

Ort:
Mehrzweckanlage Studen
Längackerweg 15
2557 Studen
Organisator:
Ortspolizei- und Gesndheitskommission Studen
Kontakt:
Gemeindeverwaltung Studen
E-Mail:
info@studen.ch
Website:
http://www.studen.ch/l1/


Referent: Christoph Rickli, Jurist - Inhaber Rickli-Recht, Nidau

Das Schicksal nimmt bekanntlich keine Rücksicht auf Ihre Lebensumstände wie Familiengründung, Karriere, Unternehmen etc. Was passiert denn genau bei dauerndem Verlust der Urteilsfähigkeit durch Krankheit oder Unfall?

Fehlt ein Vorsorgeauftrag, droht alleinstehenden Personen (u.a. auch Konkubinatspartnern, Alleinerziehenden) seit Inkraftsetzung des neuen Erwachsenenschutzrechts, die Verbeiständung durch die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde KESB. Auch Verheiratete müssen seit 2013 in wichtigen finanziellen Angelegenheiten, wie z.B. Hausverkauf, Hypothek, Schenkungen, etc., die Zustimmung der KESB einholen.

Christoph Rickli zeigt Möglichkeiten auf, wie Sie Ihre Eigenständigkeit und familiäre Intimität wahren und Zugleich Ihre Angehörigen entlasten können, falls der Blitz einschlägt. Dabei werden Themen wie Vorsorgeauftrag, Patientenverfügung, General- und Bankenvollmachten eingehend erläutert. Im An-schluss an das Referat steht Ihnen Herr Rickli für Fragen zur Verfügung.

Dieses Thema geht uns alle an. Auch die Jungen!

Denn gerade jüngere Gemeindebürger/innen und deren Angehörige wären von behördlich verfügten Massnahmen entsprechend länger betroffen. Wollen Sie unabhängig bleiben, dann bestimmen Sie so jung als möglich selber, wer Sie, Ihre Familie, das Vermögen oder Ihr Unternehmen vertreten soll!

Die Veranstaltung ist öffentlich und richtet sich an alle interessierten Personen.

Eintritt frei - Kollekete zur Deckung der Kosten


Dokument