Willkommen auf der Website der Gemeinde Port BE



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Neuigkeiten

Coronavirus / Covid-19

Update vom 02.06.2020

Die Mehrzweck-Sporthalle sowie die Aula werden am Montag, 8. Juni 2020, wieder für die regulären Dauerbenützungen zugänglich sein, sofern die Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit eingehalten werden:

  • Das Schutzkonzept muss zwingend vorhanden sein und kann auf Verlangen vorgewiesen werden.
  • Der Trainingsbetrieb ist für alle Sportarten ohne Einschränkung der Gruppengrösse wieder erlaubt, allerdings im Rahmen der festgelegten Obergrenze von 300 Personen. Die Gruppengrösse von 30 Personen gilt somit nicht für den Sport.
  • Jede Sportart kann normal trainieren ohne dass die Sportler die 2m Abstand einhalten müssen. Bei engem Körperkontakt muss das Contact Tracing sichergestellt sein.
  • Um den sozialen Abstand von 2m zu respektieren, wird empfohlen, die Teilnehmeranzahl nach der Berechnung von einer Person pro 10m2 zu berechnen.
  • Wann immer möglich ist der Abstand von 2m weiterhin einzuhalten (z.B. bei Teambesprechungen, in der Garderobe oder beim Ankommen und Verlassen der Anlagen).
  • Die Garderoben und Duschen können wieder benutzt werden. Wir empfehlen Ihnen weiterhin bereits in Sportbekleidung zum Training zu erscheinen. So können unnötige Kontakte vermieden werden.
     

Update vom 27.05.2020

Der Bundesrat lockert weitere Massnahmen. Viele Betriebe, Einrichtungen und Veranstaltungen sind mit Schutzkonzepten wieder offen oder erlaubt. Befolgen Sie im Alltag weiterhin die Hygiene- und Verhaltensregeln. Denn das Coronavirus soll sich nicht erneut ausbreiten. Einen Überblick über sämtliche Entscheide und Lockerungen finden Sie hier.

Update vom 06.05.2020

Die Einwohnergemeinde Port verschickt in dieser Woche ein Informationsschreiben an die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde, wo über die aktuelle Situation inklusiv Schalteröffnung der Gemeindeverwaltung ab 11. Mai 2020 orientiert wird.

___________________________________________________________________________

Update vom 30.04.2020

Der Bundesrat hat am 16. und 29. April 2020 verschiedene Lockerungen beschlossen. Ansammlungen von mehr als fünf Personen sind nach wie vor verboten. Auch die Abstands- und Hygienevorschriften sind immer noch zu befolgen. Die Lockerungen finden Sie hier als Übersicht.

___________________________________________________________________________

 

Bund
Informationen des Bundesamt für Gesundheit (BAG) finden Sie unter www.bag-corona.ch.

Kanton Bern
Informationen des Kantons Bern finden Sie unter www.be.ch/corona.

Einwohnergemeinde Port

Gemeindeverwaltung

Die Schalter der Gemeindeverwaltung Port bleiben per sofort bis auf weiteres geschlossen. Die Gemeinde ist weiterhin telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

  • Steuererklärungen müssen nicht am Schalter abgeben werden. Sie können per Post gesendet oder in den Briefkasten der Gemeindeverwaltung eingeworfen werden. Der Briefkasten wird täglich geleert.
  • SBB-Tageskarten, Grüngut- und Müve-Container-Vignetten sind telefonisch oder per E-Mail bei der Gemeindeschreiberei zu bestellen bzw. zu reservieren. Die Zustellung erfolgt umgehend per Post unter Beilage eines Einzahlungsscheins.
  • Wenn sich ein Besuch am Schalter nicht vermeiden lässt, ist vorgängig ein Termin mit den zuständigen Mitarbeitenden zu vereinbaren.

Kontaktdaten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung finden Sie hier.

 

Schulanlage und Mehrzweck-Sporthalle

Die gesamte Schulanlage und Mehrzweck-Sporthalle bleiben bis auf weiteres geschlossen. Dies bedeutet, in diesen Anlagen sind keine öffentlichen Nutzungen mehr möglich. Als Konsequenz davon ist auch der Trainings- und / oder Übungsbetrieb von Kultur- und Sportvereinen nicht mehr zugelassen.

 

Schulunterricht Primarschule Port

Der Bundesrat hat entschieden, den Präsenzunterricht an allen Schulen ab 16. März 2020 bis 4. April 2020 zu verbieten. Der Kanton Bern sieht vor, ein Betreuungsangebot aufrecht zu erhalten. Die Schule Port hat entsprechende Massnahmen getroffen und die Eltern mittels Informationsschreiben orientiert.

Die Primarschule Port wird im Auftrag des Kantons auch in der Ferienwoche vom 30. März bis 3. April 2020 das Betreuungsangebot für Notfälle anbieten. Während der zweiten und dritten Ferienwoche vom 6. bis 17. April 2020 bietet das JANU (Jugendarbeit Nidau und Umgebung) ein Betreuungsangebot an. Sämtliche Informaionsschreiben hierzu finden Sie unten aufgeführt.

 

Kirchgemeinde Nidau und Umgebung

Das Matthäuszentrum ist bis auf weiteres für sämtliche Aktivitäten geschlossen.

 

Arbeit / Arbeitslosenkasse / AHV-Zweigstelle

Arbeitgeber und Selbstständige sind aufgefordert, ihrer Ausgleichskasse eine wesentliche Reduktion der Gewinne bzw. Lohnsumme umgehend zu melden, damit die Akontobeiträge entsprechend angepasst werden können.
Arbeitgeber können sich in Bezug auf Kurzarbeit an die Arbeitslosenkasse Bern wenden.
 
Selbständigerwerbende
Die Ausgleichskasse des Kantons Bern ist mit Hochdruck dabei, die Massnahmen des Bundes vom 20. März 2020 umzusetzen. Allerdings werden die Arbeiten dazu eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Gemäss Bundesamt für Sozialversicherungen BSV dürfen Entschädigungen erst angemeldet und ausbezahlt werden, "wenn das System voll funktioniert". Das BSV spricht von "Anfang bis Mitte April 2020".
Nichtsdestotrotz wird die Ausgleichskasse des Kantons Bern alle Selbständigerwerbenden mit absehbarem Anspruch auf eine solche Entschädigung in den nächsten Tagen direkt anschreiben und ihnen die notwendigen Antragsformulare per Post zustellen.
Bitte beachten Sie das Merkblatt "Entschädigung für Erwerbsausfall bei Massnahmen gegen das Coronavirus" ab Seite 7. Dort sind Fragen bezüglich Anspruchsberechtigung und Beitragshöhe etc. beantwortet.

Erwerbsunterbruch infolge unvorhergesehener Kinderbetreuung oder wegen Quarantänemassnahmen
Die Ausgleichskasse des Kantons Bern wird die vom Bund vorgesehenen Massnahmen umsetzen sobald über das Vorgehen Klarheit besteht. Gemäss Bundesamt für Sozialversicherungen BSV können "der Anspruch auf den Erwerbsausfall noch nicht angemeldet und eine Entschädigung auch noch nicht ausbezahlt werden","'bis das System voll funktioniert", was ab Anfang bis Mitte April 2020 der Fall sein dürfte. Fragen dazu werden im Merkblatt "Entschädigung für Erwerbsausfall bei Massnahmen gegen das Coronavirus" ab Seite 2 beantwortet.

Diese Neuigkeit (Stand 23.03.2020) ist nur für die Mitglieder der Ausgleichskasse des Kantons Bern bestimmt.
  1. Der Bundesrat hat am Freitagnachmittag, 20. März 2020, Massnahmen bekannt gegeben, um die wirtschaftlichen Folgen der weiteren Verbreitung des Coronavirus abzufedern. Diese Massnahmen betreffen ganz konkret:
  2. Verordnung Arbeitslosenversicherung (ALV): Kurzarbeit
  3. Verordnung Erwerbsausfall (EO): Corona Erwerbsersatzentschädigung
  4. Verordnung zur Abrechnung der Sozialversicherungsbeiträge: Keine Verzugszinsen während sechs Monaten
Die Informationsstelle AHV/IV hat am Samstag und Sonntag mit einer Arbeitsgruppe die Grundinformationen durch die Erstellung des Antragsformulars sowie Informationsmerkblätter erarbeitet.
Eltern, Personen in Quarantäne, Selbständigerwerbende und freischaffende Künstlerinnen und Künstler haben Anspruch auf die Entschädigung für Erwerbsausfall.

Anmeldung für die Corona Erwerbsersatzentschädigung (kann online ausgefüllt und als PDF-Datei per E-Mail an unsere Ausgleichskasse geschickt werden)

 

Unterstützungsangebot / Nachbarschaftshilfe

Benötigen Sie infolge Coronavirus Unterstützung im Alltag? Oder möchten Sie selber Hilfe leisten? Hier finden Sie wertvolle Informationen über entsprechende Organisationen:

Solidarité

Freiwillige aus Biel und Umgebung haben sich zusammen geschlossen und bieten Hilfe für Personen über 65 Jahre und / oder Personen mit einem anderweitigen geschwächten Immunsystem.

Unter Einhaltung sämtlicher Massnahmen des Bundesrates werden folgende Unterstützungen im Alltag angebogen:

  • Einkauf von Lebensmitteln und Medikamenten
  • Abfallentsorgung
  • Aufgabe von Post

Melden Sie sich via Hotline Nr. 076 238 84 01, per E-Mail info@solidarite.online oder besuchen die Homepage www.solidarite.online.

Sie möchten helfen!

Sie gehören nicht zur Risikogruppe und möchten sich für die Allgemeinheit, insbesondere für unsere älteren Bürgerinnen und Bürger engagieren. Melden Sie sich via E-Mail info@solidarite.online, Hotline (076 238 84 01) oder Homepage www.solidarite.online.

Schweizerisches Rotes Kreuz
Das Rote Kreuz ist für alle Menschen im Kanton Bern da, die wegen dem Coronavirus zu Hause bleiben müssen. Ab sofort stehen zwei neue Dienste zur Verfügung:

  • Unterstützung und ein offenes Ohr über den Telefonkontakt-Dienst
  • Besorgungsdienst (Freiwillige gehen für Menschen einkaufen, die nicht mehr selber einkaufen können)

Sie finden die entsprechenden Flyer unten aufgeführt.

 

 


Dokumente Schreiben Primarschule Port vom 13. März 2020 (pdf, 69.5 kB)
Schreiben Einwohnergemeinde Port vom 19. März 2020 (pdf, 89.4 kB)
Schreiben Einwohnergemeinde Port vom 24. März 2020 (pdf, 53.5 kB)
Flyer Solidarité (pdf, 1876.4 kB)
Flyer SRK Besorgungsdienst (pdf, 423.4 kB)
Flyer SRK Telefondienst (pdf, 540.5 kB)
Schreiben Primarschule Port vom 25. März 2020 (pdf, 233.6 kB)
Schreiben JANU vom 24. März 2020 (pdf, 118.0 kB)
BAG, Lockerungen der Massnahmen ab April 2020 (pdf, 923.1 kB)
Schreiben Einwohnergemeinde Port vom Mai 2020 (pdf, 54.5 kB)
BAG, Lockerungen der Massnahmen ab Juni 2020 (pdf, 933.0 kB)


Datum der Neuigkeit 5. Mai 2020